Article

Detox Smoothie Zutaten

Trendy Detox made in L.A.

Ein Gastbeitrag von Agnes Cseka

L.A. macht’s vor, die Welt macht’s nach! Detox ist in aller Munde.

Unter dem Oberbegriff sammelt sich einiges an. Der Begriff „Detox“ bedeutet übersetzt „Entgiftung“ und wird bezeichnend für viele Produkte verwendet, die zur Erhaltung und Stärkung der Gesundheit dienen. Einfach gesagt: Alles was gesund ist.

Im Bereich Food gibt es eine Riesenauswahl. Fangen wir mit den Detox Säften an, die es mittlerweile in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Die Vitamin Booster versprechen die Abwehrkräfte zu stärken, gute Laune zu produzieren und sollen sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken.

Was viele Verbraucher aber vergessen sind die versteckten Zuckermengen in den Wellness Säften. Ein Smoothie hat fast so viele Kalorien, wie eine vollständige Mahlzeit. Deshalb gilt auch bei den Säften die Devise: Alles in Maßen konsumieren. Ab und zu eine Saftkur kann nicht schaden, doch benötigt man dazu einiges an Disziplin. Ernährungsexperten raten zum Einstieg mit einer dreitägigen Kur zu beginnen. Das Ganze kann man auch mit leckeren Suppen kombinieren. Hauptsache nur Flüssiges zu sich nehmen.

Schauspielerin Gwyneth Paltrow, eine moderne Vorreiterin der gesunden Küche, postet auf auf Ihrem Blog goopyou.com regelmäßig leckere Smoothie Rezepte zum Nachmachen.

Noch mehr Vitamine und Mineralstoffe, als in den Supermarkt Smoothies, gibt es an den vielen Saftständen in den Straßen LA’s. An heißen Tagen ist der frische Mix aus Gemüse und Obst genau das Richtige. Schade, dass es bei uns noch nicht so viele Juice Stände gibt, wie hier.

Wer kein großer Fan von nur flüssiger Nahrung ist, der kann auch eine Food Detox Kur machen. Hier kann man sich so richtig austoben: Alles ist erlaubt im Bereich Gemüse und gesundes Getreide (zum Beispiel Quinoa oder Chi Samen). Besonders wichtig ist es darauf zu achten, dass beim Kochen durch das Erhitzen keine wertvollen Mineralstoffe flöten gehen. Deshalb steht Rohkost und vegane Ernährung ganz hoch auf der Trendskala.

Kein Wunder also, dass in Los Angeles viele vegane Restaurants aus dem Boden sprießen. Eines der besten Restaurants für veganes Essen ist laut LA Weekly,  das Restaurant Stuff I eat. Die raffinierte Karte bietet traditionell amerikanisches Essen geschmackvoll in vegane Kreationen umgewandelt an. So findet man Gerichte wie, organic soul food platter, enchilada pie oder Kilimanjaro quesadilla.

Ein weiterer cooler Trend sind Night Food Markets, wo viele gesunde Stände Detox Food anbieten. In L.A. findet im Santa Anita Park regelmäßig ein Night Market statt, der kombiniert mit Live Musik und Kunst Ausstellungen viele Besucher anlockt. Ein großes LIKE für solche Veranstaltungen, wir würden uns das für unsere deutschen Städte auch wünschen.

Denn gibt es etwas Schöneres, als an einem lauen Sommerabend auf einer coolen Food Street Veranstaltung gutes und gesundes Essen zu genießen und dabei Live Musik zu hören?

Was wir sonst noch sagen wollten:

  • Detox-Blogs findet man im Internet unzählige! Unser Favorit ist aber The Detox Kitchen
  • Die süße Lauren Conrad aus L.A. hat’s natürlich auch schon ausprobiert… Ihr Detox-Diary gibt’s auf Ihrem Blog zu lesen.
  • Die 10 wichtigsten Antioxidanten und in welchen Gemüsesorten Ihr Sie findet verrät Euch hellonatural.

 

Titelbild: green smoothie ingredients Quelle: Stacy Spensley auf flickr.com

One comment

  1. Detox is very essential for our health. Wee need to keep our body fit and healthy.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail