Article

Halloween Soundtrack

Die 10 gruseligsten Musik-Videos – unser Halloween Soundtrack

Ein Gastbeitrag von Lisa Wiechert

Ihr plant eine schaurig schöne Party? Aber Euch fehlen noch passende Halloween Lieder, die dem Ganzen die richtige Stimmung geben soll? Kein Problem! Wir zeigen Euch die 10 schaurigsten Halloween Videos, bunt gemischt aus allen Musikrichtungen und -Epochen!

1) „Thriller“ – Michael Jackson

Den Anfang macht natürlich der King of Pop mit seinem Song Thriller. Dieses Lied erfüllt vermutlich alle Vorraussetzungen für einen guten Halloween-Hit: Es gibt eine kleine Rahmengeschichte von einem netten Mädchen und einem Jungen (aka. Michael Jackson selbst). Dann gibt es ein paar tanzende Zombis und einen mitreißenden Beat. Was will man mehr?

2) „What’s a Girl to Do“ – Bat for Lashes

Bat for Lashes Sängerin, Natasha Khan brachte 2008 mit dem Lied “What’s a Girl to Do” einen hypnotisierenden “gothic Break-up Song” auf den Markt. Das Lied ist mittlerweile von vielen geremixt worden, aber ich würde allen Halloween-Begeisterten das Original-Video empfehlen, auf dem Natasha Khan mit dem Fahrrad auf einer dunklen Straße unterwegs ist. Begleitet wird sie von stummen, Tiermasken tragende Personen, wobei “Frank” der Psychohase aus dem Film “Donnie Darko” immer wieder erscheint.

3) „The Kill (Bury Me)“ – 30 Seconds to Mars

Schon der Songtitel lässt ein gruseliges Video vermuten, das natürlich – wie soll es auch anders sein – in einem alten Hotel spielt, das – wie Jard Leto am Anfang des Liedes erwähnt – von keiner lebendigen Seele bewohnt wird („There’s not gonna be a single living soul here“). Im Laufe des Videos erscheint der Band dann aber ein geheimnisvoller Mann im Anzug, eine blutverschmierte blonde Schönheit und jemand im Bärenkostüm, eine Hommage an den Film “The Shining”.

4) Love Is Lost – David Bowie (James Murphy Remix)

2013 erschien das Video zum James Murphy Remix von David Bowies Hit “Love is Lost”. Das low-Budget Video entstand in einer kleinen Wohnung in Manhattan, wobei Puppen als Requisiten genutzt wurden. Es zeigt das wie von Geisterhand verzerrte Gesicht Bowies und Ausschnitte aus dem Original-Video, das in Bowies eigener Wohnung gedreht wurde. Eindeutig gruselig und zum eingrooven auf Halloween garantiert nicht fehl am Platz.

5) „Enter Sandman“ – Metallica

Als House-Begeisterte ist Metallica eigentlich nicht auf meiner Playlist, aber dieses Video muss einfach auf eine Halloween-Playlist. Das Video zeigt verschiedene Albtraumszenarien von der Angst vor dem Ertrinken, vom Fallen von hohen Gebäuden oder von der Angst von irgendwas gejagt zu werden ist hier alles vertreten. Wem das noch nicht genug ist, der bekommt oben drauf noch verstörende Bilder von Schlangen, Alligatoren und natürlich von der Band selbst, die “Enter Sandman” regelrecht  hinschmettert.

6) „If I Had A Heart“ – Fever Ray

Einige Serienfans kennen das Lied vermutlich als Titelmusik von “Vikings”, einer kanadisch-irischen Produktion. Der Vorspann der Serie ist mysteriös, düster und heidnisch/ keltisch angehaucht. Viele werden das Musik-Video als super “creepy” empfinden, ohne es wirklich zu verstehen. Ich bin da auch keine Ausnahme. Aber so war es auch gedacht.

Hier ein paar kleine Hintergrundinfos: Der Clip soll zum Nachdenken anregen, ist zur Interpretation gedacht und zeigt den Massenmord an einer reichen Gesellschaft durch ein primitives Naturvolk. Eine Interpretationsmöglichkeit: das Leitmotiv ist die Gier nach Macht. Das Video zeigt die zerstörerische Wirkung, welche oft Folge von zu viel Macht ist.

7) “Jeanny” – Falco

Eines der damals skandalösesten deutschen Lieder darf bei unserer Halloween-Liste natürlich nicht fehlen. Das mehrdeutige Lied erschien 1985 und kam in die Presse, weil es auch als gewaltverherrlichend gedeutet wurde. Das gilt insbesondere dann, wenn man sich das dazugehörige Video, das so ziemlich alle metaphorischen Register der Bildsprache zieht, anschaut. Darin singt ein vermeintlicher Mörder/ Stalker, gespielt von Falco, über seine Wahnvorstellungen und von seiner verschmähten Liebe zu dem Mädchen “Jeanny”.

Teile von damals aktuellen Nachrichten der Tagesschau, welche von einem dramatischen Anstieg von vermissten Personen handeln, zusammen mit den Nachrichten eines 19-jährigen Mädchens, dass seit Tagen verschwunden war, bestätigen hierbei die Vermutung, dass das Lied einen düsteren Hintergrund hat.

8) „Sweet Dreams“ – Marilyn Mason

Was ist Halloween ohne die Kult-Horrorfigur von Marilyn Manson? Das Video zu “Sweet Dreams”, ein Ohrwurm, den ich – wenn ich ihn im Radio höre – immer zwei Tage vor mich hinsumme, ist wie Marilyn Mason selbst.

Düster, abgedreht und unangenehm, was einen aber nicht davon abhält das Lied irgendwie doch gut zu finden ohne den genauen Grund zu kennen.

https://www.youtube.com/watch?v=AyvBRW1QVE4

9) „Worlock“ – Skinny Puppy

Wie erschafft man ein grausiges Musik-Video, das die Zuschauer bis ins Mark erschüttert? Ganz einfach! Man nimmt das “Beste” aus verschiedenen Horrorfilmen, schneidet diese zusammen und unterlegt sie mit einer düsteren sich wiederholenden Musik.

Das Musik-Video zu Worlock von Skinny Puppy hat genau diese Technik angewendet. Mit Szenen aus Deep Red, Combat Shock, Hellraiser II, Bad Taste und Dead & Buried wie auch viele andere schaffen die Produzenten eine verstörende Ansammlung von Horrorszenarien. Für harte Halloween-Fans genau das richtige, für Feinfühlige nicht zu empfehlen.

10) „Come To Daddy“ – Aphex Twin

Beim Recherchieren und bei der Suche nach den schrecklichsten, verstörensten und schlimmsten Halloween-Videos bin ich immer wieder auf Videos des britischen Techno-Produzenten Aphex Twin gestoßen.

Es ist verstörend und wenn ihr wirklich was Gruseliges sehen wollt, viel “Spaß” mit unserem Halloween Soundtrack. Und wenn Ihr heute Abend ins Bett geht und das Licht brennen lasst, naja ich verstehe das nur zu gut. Ich hab’ danach erst einmal “Ice Age” zur Ablenkung gesehen.

Titelbild: Titel: Thriller History. Quelle: Dan Queiroz auf Flickr.com

 

One comment

  1. Toll, aber es geht doch nichts ueber Thriller von Michael Jackson!!!!!!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

coolgoodeh love2 cuteconfusednotgoodnumbdisgustingfail