Article

Weihnachtsmarkt München

Zuckerwatte, Seifenblasen und pinke Weihnachtsmänner

Traveltastic on Tour: Weihnachtsmarkt München

Zweiter Advent. 14 Uhr Ortszeit. München. 13 Grad im Schatten. Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Wir beginnen unsere Weihnachtsmarkt-Tour an diesem frühlinghaften Dezember-Sonntagnachmittag an der Münchner Freiheit in Schwabing. Ein bisschen schwer fällt es schon, das Gesicht, die Augen blinzelnd, aus der Sonne zu wenden und sich auf unser vorweihnachtliches Vorhaben zu konzentrieren.

Erste Station also: Schwabinger Weihnachtsmarkt

Aus der U-Bahn fällt man quasi direkt in die hippe – auch Künstler Weihnachtsmarkt München genannt – kleine und bunte Standansammlung hinein. Aber trotz all der sofort auffallenden Handwerkskunst gilt auch hier, was auf anderen Weihnachtsmärkten gilt: Schmausieren und pausieren, um das weihnachtliche Gefühl zu intensivieren. Wir genehmigen uns Flammbrot – die vegetarische Variante mit chilly-ger Kirschpaprika ist sehr zu empfehlen – und versammeln uns mit dem Großteil der Besucher an der Bühne. Rockig und so gar nicht typisch Christmas-schnulzig klingt es hier. Zum Nachtisch gibt es frische Maronen. Dabei fällt uns vor allem ein Stand mit unzähligen, dicken Mistelzweigen auf. Noch am Ast hält sich das Gewächs länger und kostet hier zwischen 15 bis 45 Euro. Unser Mitbringsel-Tipp für jede Party.

Weihnachtsmarkt München 11

Am Stand von Renata Hirtl bewundern wir Recycling-Fackeln aus Wachs mit Stoff. Die “Wildwuchs” Fotografie von Bettina Lindenberg können wir uns auch gut an unserer heimischen Wand vorstellen.

Weihnachtsmarkt München 10

 

Zweite Station: Weihnachtsmakt am Chinesischen Turm

Im Englischen Garten schließen wir uns den Sonntagsspaziergängern an und lassen uns zum Chinesischen Turm treiben. Hier soll sich laut einem Großteil der Münchner der wohl schönste Weihnachtsmarkt der Stadt befinden. Und wirklich: In gediegener Parkatmosphäre werden zwischen Bierbänken und schwingenden Lampions süße Kindheitserinnerungen wieder wach. Der Nikolaus verteilt Geschenke, in Omas Geschichtenstall erzählt man sich Besinnliches und wir bekommen Lust auf Zuckerwatte.

Weihnachtsmarkt München 1

Weihnachtsmarkt München 2

Weihnachtsmarkt München 3

Klebrige Zuckerwatte schmatzend stehen wir im Englischen Garten und erfreuen uns zusammen mit einer Horde kreischender Kinder an den gigantischen Seifenblasen, die geisterhaft über die Wege fliegen. Wärmer ums Herz kann es uns jetzt nur noch mit einem guten Glühwein werden.

Weihnachtsmarkt München 4

 

Dritte Station: Weihnachtlicher Mittelaltermarkt

Den Glühwein finden wir bei Krimhilds Trank auf dem Münchner Mittelaltermarkt. Mittlerweile ist die Sonne fast untergegangen. Mit der anbrechenden blauen Stunde wagen sich hier Einhörner, Zentauren und allerlei mittelalterliche Gestalten aus ihren Verstecken. Begleitet von Blasmusik ziehen sie über den Platz. Als Kind war das stets der gruseligste Moment für mich. Wie gut, dass ich jetzt erwachsen bin.

Weihnachtsmarkt München 5

Weihnachtsmarkt München 9

 

Vierte Station: Christmas in Pink

Es ist Nacht geworden. Unsere letzte Station befindet sich im Glockenbachviertel. Auf dem Stephansplatz feiert man Christmas in pink. Der weiße Glühmost schmeckt hervorragend, alles glitzernd und ist eine Spur verrückter, als gewohnt. Wir fangen an, von Meerjungmännern am Weihnachtsbaum zu träumen und sehen die Welt durch die rosapinke Brille.

Weihnachtsmarkt München 6

Weihnachtsmarkt München 7

Übrigens: Jeden Abend ab 19 Uhr gibt es auf dem Pink Christmas live Show Acts. Garantiert nichts für biedere Gemüter.

Comments (2)

  1. oh, das war aber eine schoene Weihnachtsmarkt Tour, vor allem die Meerjungmaenner sind ja Spitze!!!!!!!

    1. Ja, das war es wirklich 🙂 Und die Meerjungmänner haben mich sehr an New de Wolf in Brüssel erinnert 😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail